A patre unigenitus

Hymnus.
Anrufung Christi, Bitte um seinen Schutz.
Sechs Strophen à vier Verse, die letzte umfasst eine Doxologie.
Die Anfangsbuchstaben der Verse bildeten ursprünglich das Alphabet ab (A bis T), die Doxologie ist davon ausgenommen (vgl. Julian, S. 3).
Julian, John: Dictionary of hymnology. Setting forth the origin and history of Christian hymns of all ages and nations. Bd. 1: A to O. New York 1957, S. 3. [online]
Mone, Franz Joseph: Lateinische Hymnen des Mittelalters. Bd. 1: Lieder an Gott und die Engel. Freiburg im Breisgau 1853, S. 79-80. [online]
Newman, John Henry: Hymni ecclesiae. London 1865, S. 312f. [online]
Stevenson, Joseph: Latin hymns oft he Anglosaxon Church. Durham 1851, S. 53.
Wackernagel, Wilhelm: Das deutsche Kirchenlied. Bd. 1: Von der ältesten Zeit bis zu Anfange des XVII. Jahrhunderts. Leipzig 1864, S. 110, Nr. 173. [online]