Die Datenbank des Berliner Repertoriums ist umgezogen. Unsere neue Adresse lautet:

https://repertorium.sprachen.hu-berlin.de/

Bitte aktualisieren Sie auch Ihre Lesezeichen! Dieser Server wird in wenigen Wochen abgeschaltet.

Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Will II, 19.8°, 48r-61r

BIs gegrüssz kunigyn d(e)r bar(e)mherczikeit daz leb(e)n süsikeit vnd vnser hoffenu(n)g
in der geprauchu(n)g der all(e)r höchisten dreyfaltikeit Ame(n) Zarte dirn gotes das werde all tag war Ame(n) daz gesche Amen
[Überschrift] Ein andechtigs gebett vber das Salue
48r-61r
Papier.
Prosa.
Prosaparaphrase des Salve regina in dialogischer Gebetform.
Einspaltig. Überschrift rubriziert. Zweizeilige rote Initiale. Die Abschnitte beginnen jeweils mit rot unterstrichenen Überschriften. Unregelmäßige Rubrizierungen im Text. Zum Teil rote Versstriche.
Nein.
Nein.
Nein.
Der Text gliedert sich in sieben Abschnitte, die jeweils mit einem Vers einer deutschen Salve-regina-Übersetzung überschrieben sind. Einzige Ausnahme ist Abschnitt 3 (51v), der mit folgenden Worten überschrieben ist: "Owe was hore wir aber von dir gar hefticlich vorwerfenn".